Background-image

Aktuelles

08. Januar 2015

Ein Geburtstagsgeschenk - Freundeskreis Ruhango-Kigoma spendet Baum

Am 16. Dezember 1984 beschloss der Landauer Stadtrat eine Patenschaft mit dem ruandischen Kigoma. Als Geburtstagsgeschenk spendete der Freundeskreis Ruhango-Kigoma am 16. Dezember 2014 einen Lederhülsenbaum für das Gelände der Landesgartenschau Landau. Der Baum symbolisiert die 30-jährige lebendige Partnerschaft zwischen Landau und Ruhango.Seit 1986 unterstützt der Freundeskreis Ruhango-Kigoma e.V. die afrikanische Partnerregion auf vielfältige Weise im Rahmen von Hilfsprojekten mit den Schwerpunkten Bildung, Ausbildung und Gesundheitsförderung. Es ist eine "Graswurzelpartnerschaft" mit vielen persönlichen Verbindungen. Anlässlich des 30. Jubiläums der Stadtpartnerschaft spendete der Freundeskreis einen Lederhülsenbaum auf dem Gelände der Landesgartenschau Landau.Gerlinde Rahm, die Vorsitzende des Freundeskreis sieht in dem Baum ein Symbol für die Verbundenheit zwischen der Südpfalzmetropole und der ruandischen Region. "Wie der Baum soll die Freundschaft von Landau und Ruhango weiter wachsen und neuen Blüten entwickeln". Der Freundeskreis sei stolz, dass es ihm gelungen ist, in drei Jahrzehnten aus dem kleinen Sämling "Partnerschaft" einen schönen, kräftigen Baum wachsen zu lassen. Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer dankte dem Freundeskreis Ruhango-Kigoma für seine langjährige engagierte und erfolgreiche Partnerschaftsarbeit. Er hob den völkerverbindenden Charakter der Landesgartenschau hervor: "Wie Landau wird auch unsere Landesgartenschau mit dem Interkulturellen Garten und den Gärten unserer Partnerstädte Ruhango, Ribeauvillé und Haguenau ein multikulturelles Gesicht haben".

Füreinander da Sein
Jumelage Rwanda

Termine

Derzeit keine Termine.